Temperiergerate wie Trockenschranke, Laborofen oder Brenner zum Erhitzen von Material und Gegenstanden finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten. Im Folgenden werden noch weitere Temperiergerate vorgestellt, insbesondere Thermostate und Heizplatten.

Die Heizplatte eignet sich zum Erhitzen von flussigen oder festen Stoffen, die in einem Gefa? befindlich, auf die Platte gestellt werden. Als Gefa?e zum Aufstellen auf die Heizplatte eigenen sich Erlenmeyerkolben oder Flaschen und Becher aus Laborglas sowie Gefa?e aus anderen Materialien, z.B. Keramik sofern mit hoheren Temperaturen gearbeitet wird. Heizplatten mit der Funktion des Magnetruhrers darunter bezeichnet man als Heizruhrer. Diese werden auf der Laborgerateseite zum Mischen und Ruhren gefunden.

Heizplatten und Hauben:

Thermostate

Thermostate dienen zum Regeln der Temperatur z.B. im Anschluss an ein Wasserbad. Aufgabe des Thermostates ist es, eine voreingestellte Temperatur konstant zu halten.

Unterschieden wird zwischen Thermostaten fur hohe oder niedrige Temperaturen sowie Umwalzthermostaten mit angeschlossenem Bad und einer Umwalzpumpe zur Temperierung von Kreislaufen. Der Kunde hat die Auswahl zwischen unterschiedlichen Badgro?en (Volumina) und Temperierleistungen der Thermostate. Als Zubehor stehen PT100 Fuhler, Schlauche und Adapter zur Verfugung.

Andere

{{ a.message }}