Zur Trennung von Stoffen in z.B. feste und flussige Bestandteile oder auch zur Gewinnung von reinen, homogenen Stoffen stehen verschiedene Verfahren zur Verfugung. Neben einfachen Filtern oder Apparaturen aus Laborglas, wie Destillationsapparaten, Extraktoren oder Homogenisatoren kommen im Labor vor allem Zentrifugen und Rotationsverdampfer zum Einsatz.

Zentrifugen und Zubehor

Mit Hilfe von Zentrifugen lassen sich Gemische aus verschiedenen Flussigkeiten (Emulsionen) sowie Verbindungen aus Flussigkeit und festen Stoffen (Suspensionen) oder auch Gasgemische trennen. Durch die Rotation der Zentrifuge wird bei Betrieb der Stoff mit der hoheren Dichte durch die Zentrifugalkraft nach au?en gedruckt, wahrend die Zentripedalkraft bewirkt, dass der Stoff mit der geringeren Dichte nach innen stromt. Bei Installation der Zentrifuge mit Rotor und passendem Zentrifugenglas werden diese so montiert, dass bei der Trennung der Stoff mit der hoheren Dichte im Zentrifugenglas nach unten getrieben wird, wahrend derjenige mit der geringeren Dichte oberhalb des Glases oder Zentrifugenrohrchens verbleibt (Sedimentation). Unterschieden wird zwischen Ausschwingrotoren (90?) und Winkelrotoren (45?). Fur Ausschwingrotoren gibt es als Zubehor passende Becher oder Gehange (Adapter) mit geeignetem Zentrifugenrohrchen.

Das Ausma? der Stofftrennung und damit die Effektivitat der Zentrifuge hangt stark vom gewahlten Rotor und den entsprechenden  Zentrifugenglasern und Rohrchen ab. Eine Ma?einheit fur den Vergleich von Zentrifugen ist die Angabe der Zentrifugalbeschleunigung. Sie wird als Vielfaches der Erdschwerebeschleunigung angegeben wobei 5.000 g eine 5.000fache Erdschwerebeschleunigung bedeuten. Bei LabMarket werden Zentrifugen mit Leistungen von 2.400 bis 60.000 g gefunden je nach Drehzahl der Zentrifuge und in Abhangigkeit vom gewahlten Rotor. Beispiel: Eine Zentrifuge mit Drehzahl 15.000 U/min erreicht bei einem Rotor mit nur 12 cm Durchmesser in einigen Fallen nur ca. 6.000 g, wahrend die gleiche Zentrifuge mit einem Rotor von 30 cm Durchmesser 40.000 g erreichen kann. 

Zentrifugen sind erhaltlich als Tischzentrifuge bzw. Kleinzentrifuge ebenso wie als Standzentrifuge mit Drehzahlbereichen bis 10500 U/min. Die (teilweise gekuhlten) Zentrifugen erfullen Aufgaben der einfachen Serumtrennung bis in den Bereich der Ultra-Zentrifugation. Gaszentrifugen zur Trennung von Gasgemischen fuhrt LabMarket nicht.

Weitere Gerate zur Stofftrennung

Rotationsverdampfer

Ausfuhrliche Erklarungen zur Funktionsweise und aktuelle Angebote finden Sie auf der neuen Seite zu Rotationsverdampfern.

{{ a.message }}