Glasschalen werden zumeist benutzt, um überschüssiges Wasser oder andere Lösungsmittel zu verdampfen. Als Ergebnis erhält man einen gelösten Stoff oder konzentrierte Lösungen. Durch die flache Form der meisten Schalen und damit der großen Flüssigkeitsoberfläche wird ein schnelles Verdunsten erreicht. Gängige Schalen dafür sind Abdampfschalen und Verdampferschalen.

Uhrglasschalen sind besonders flach und eigenen sich neben dem Verdampfen kleinster Mengen auch zum Abdecken von Gläsern oder anderen Schalen, z.B. Petrischalen.

Die Petrischale wird in der biologischen Forschung zur Züchtung von Zell- oder Bakterienkulturen mit Hilfe einer Nährlösung benutzt. Aber auch sie kann für Verdampfungsprozesse von Flüssigkeiten genutzt werden. Die Kristallierschale wird verwendet, um in ihr durch Abkühlungsprozesse oder Verdampfen die gewünschten Kristalle zu gewinnen.

{{ a.message }}